Lösungen mit Verstand



Geschichte

Unsere Unternehmensgeschichte von der Garage über die erste Werkshalle im Koppelweg bis hin zur voll automatisierten Fensterproduktion in der Hagener Straße in Bergen.

Familienunternehmen Theodor Zink

Theodor Zink Senior (+1983) begann 1954 erste Betonfertigteile in einer Garage herzustellen. Später baute er im Koppelweg 2 kleine Fertigungshallen, in denen er bis 1972 Betonfertigteile und Klärgruben in Lizenz für die Firma Schreiber fertigte. 1972 wurde das Betonwerk in der Hagener Straße in Bergen erbaut, im dem anfänglich die Produkte Betonfenster und Betonkellerfenster, später auch Kunststoffkellerfenster produziert wurden. Im Jahr 1998 wurde das Betonwerk in das Bergener Gewerbegebiet auf die Schanze ausgegliedert, um dem Fensterwerk den nötigen Raum zur Expansion zu bieten.

Im Koppelweg 2 in Bergen wurden in Lizenz Schreibergruben und Betonfenster hergestellt.


Schon damals haben wir auf Service bei Lieferung und Verladung Wert gelegt, frühzeitig besaßen wir eine große Flotte und starke Gabelstapler.


Kurt Zink, der Bruder von Theodor Zink, war für alles verantwortlich, was ausgeliefert werden musste – im Notfall fuhr er selbst.


1998 wurde das Betonwerk auf die Schanze 9-11 in Bergen ausgegliedert. Beide Unternehmen bekamen mehr Raum, um sich entwickeln zu können.